Archive for category: Textlänge: gut zu lesen

Schnitzel oder Kuchen? Eine Anmerkung zu Konversionstherapien für Schwule

Muss es in einer Welt der sexuellen Selbstbestimmung nicht erlaubt sein, schwule Menschen bei ihrem intrinsisch motivierten Wunsch zu unterstützen, hetero zu werden? Natürlich! Aber gibt es solche Menschen wirklich?

Weiterlesen

Konsens im Bett – nicht nur in Schweden!

Erinnert ihr euch? Sex in Schweden gibt es nur noch nach schriftlicher Einverständniserklärung – vor einigen Monaten geisterte solcher Spott durch Presse und soziale Netzwerke. Diese Woche wurde das Gesetz verabschiedet. Es täte auch uns gut.

Weiterlesen

Was ist schon SCHØN? Zwei Thesen zu Kunst zwischen Prophetie, Deko und Bling-Bling

Johannes Hartl ruft für die anstehende SCHØN-Konferenz zur Challenge auf: Bloggen, posten, youtuben zum Thema „Was ist schön?“. Ich nehme die Herausforderung an, frage allerdings (schön künstlerisch subversiv): „Was ist schøn?“

Weiterlesen

Der Elefant im christlichen Raum

Immer, wenn Christen über Mission reden, steht ein Elefant im Raum. Und niemand spricht über ihn, aus Sorge, das zarte Pflänzlein der Einheit zu zertreten. Doch gerade das Schweigen gefährdet es. Der Elefant heißt: Muss der Mensch vor der Hölle gerettet werden? Ein Plädoyer dafür, offen miteinander zu reden!

Weiterlesen

Glaube: Ich habe einen Traum…

Ich habe einen Traum. Einen Traum von einem leidenschaftlichen und weltoffenen Glauben. Der Freiheit schenkt. Der mich atmen lässt. Bei dem Gott im Mittelpunkt steht und nicht am Rand als Aufpasser des Erlaubten.

Weiterlesen

Und nun bitte: Liebe, aber ohne Eierkuchen!

„Jagen, jagen, jagen“ will die AfD nun die Regierung. Es ist unsere Aufgabe als Christen und Demokraten, der Aggression zu begegnen: Mit Liebe, aber auch mit Klarheit.

Weiterlesen

Warum Jesus die #ehefüralle einführen würde

Sie sind ein ganz normales Ehepaar – auf den ersten Blick. Doch wer ihre Geschichte hört merkt: Sie sind alles andere als normal. Und wir können so viel von ihnen lernen.

Weiterlesen

Karfreitag: Warum hing der Sohn Gottes am Kreuz?

Dass die ersten Christen dafür bekannt waren, den Bedürftigen und Fremden Gutes zu tun, jedem mit Liebe zu begegnen und ihren Feinden bedingungslos zu vergeben, ist kein glückliches Nebenprodukt des Evangeliums. Es ist dessen tiefster Kern.

Weiterlesen

Wenn ihr werdet wie die Radfahrer… oder: Wie schwer es ist, sich von einem Weltbild zu trennen

Dieser Film ist ein wunderschönes Gleichnis dafür, was es bedeutet, mit einer bestimmten Theologie aufgewachsen zu sein. Und wie schwierig es ist, sich auf ein neues Denksystem einzulassen. Und was Jesus wirklich meint, wenn er sagt: Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder…

Weiterlesen

Die Toleranz der Evangelikalen

Ich wurde für die aktuelle Ausgabe des Gnadauer Magazins „WIR“…

Weiterlesen